Krav Maga für Privatpersonen

Krav Maga

Krav Maga ist kein Kampfsport

Im Krav Maga gibt es keine Wettkämpfe, keine Schiedsrichter oder Regeln. Krav Maga ist Selbstverteidigung. Es sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen für das Training notwendig. Nahezu jeder Mensch kann lernen sich zu verteidigen. Körperliche Fitness, Kraft und mentale Stärke helfen in einem gewalttätigen Konflikt. Darum werden diese Komponenten im Training berücksichtigt. Regelmäßige Teilnahme an Krav Maga Trainingseinheiten erhöht die Leistungsfähigkeit des Körpers und die Belastbarkeit der Psyche. Der Umgang mit Stress, und ein „Verlassen der Komfortzone“ sind wichtige Erfahrungen für die Schüler. Einen besonderen Stellenwert hat das Thema „Aggressivität“ in diesem Zusammenhang. Im Krav Maga Training lernen die Teilnehmer Aggressionen kontrolliert aufzubauen und gezielt einzusetzen. Dies ist besonders für Kinder und Jugendliche eine wertvolle Erfahrung und hilft bei der Entwicklung von Selbstkontrolle und Selbstvertrauen. Krav Maga kann helfen unkontrollierte Aggressivität zu kanalisieren und Wutausbrüche zu verhindern.

Was ist Krav Maga?

Die Inhalte und Systematik, aber auch die Vorurteile

Behörden und Unternehmen

Professionelles Konfliktmanagement

Privatpersonen

Individuelle Seminare für private Gruppen

Krav Maga Reisen

Krav Maga an den schönsten Stränden Spaniens

Selbstverteidigungsseminare auf Anfrage

Einverständniserklärung*

12 + 2 =

Kontakt